Reha-Sport

Über 1,6 Millionen Anträge werden jährlich bei der Rentenversicherung auf Rehabilitation gestellt. Ca. ein Drittel leidet an Beschwerden wie z.B. Rückenschmerzen. Langfristige Maßnahmen sind notwendig, damit nicht nur der Alltag besser bewältigt werden kann, sondern auch um einer Verschlechterung des Zustandes zuvorzukommen. In der Gruppe macht es gleich viel mehr Spaß und der feste Termin sorgt für Kontinuität und Regelmäßigkeit.

Reha-Kurse gibt es auf ärztliche Verordnung: Beim Rehabilitationssport handelt sich um eine Nachsorge, welche die weitere Genesung nach einer medizinischen Rehabilitation vorantreiben soll. Reha-Sport wird folglich denjenigen verordnet, die sich bereits in ärztlicher Behandlung befinden. Der behandelnde Arzt ist beim Antrag stellen die erste Anlaufstelle.

Ist nach einer Erkrankung oder auch aufgrund einer angeborenen Behinderung die physische Leistungsfähigkeit gefährdet, kann Rehasport dazu beitragen Akutphasen zu überbrücken und die Wiedereingliederung in den Alltag zu erleichtern. Rehabilitationssport ist nach §44 des Sozialgesetzbuches (§ 64 SGB IX) eine Ergänzende Leistung, welche einem zusteht und nicht verwehrt werden kann.

Für Informationen wenden Sie sich gern telefonisch an uns. Wir beraten Sie gern montags und mittwochs zwischen 9.30 und 15 Uhr.

Kursplan

Montag

Raum gelb

Montag

Raum grün

Dienstag

Raum gelb

Dienstag

Raum grün

Mittwoch

Raum gelb

Mittwoch

Raum grün

Donnerst.

Raum gelb

Donnerst.

Raum grün

Freitag

Raum gelb

Freitag

Raum grün

Samstag

Raum gelb